Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Pilotphase 2010–2012


Das Modellprojekt „KULTUR.KLASSEN” wurde von Herrn Will und Frau Schlosser vom städtischen Kulturamt entwickelt. Im September 2010 startete das Projekt in eine zweijährige Pilotphase. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kultur und Sport des Landkreises Bamberg und unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle, durchgeführt.

In der Pilotphase von September 2010 bis Juli 2012 wurden in zahlreichen Aktivitäten wichtige Erfahrungen gesammelt, wie ein Zusammenspiel von Schule, Kulturpartnern und Kulturamt dauerhaft in Bamberg verankert werden kann. 2012 wurde das Projekt „Kultur.Klassen” mit dem begehrten MIXED UP Preis der BKJ und dem SpardaZukunftspreis ausgezeichnet und im darauffolgenden Jahr beim BKM-Preis der Bundesregierung unter die 10 besten Projekte gewählt. Nach der Pilotphase konnte eine Weiterführung im Schuljahr 2012/2013 durch Stadt und Landkreis Bamberg sowie mit der freundlichen Unterstützung des Genossenschaftsverbands Bayern sichergestellt werden.

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Eckart Liebau und dem Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurden sämtliche Erfahrungen des auf zwei Jahre angelegten Gesamtprojektes evaluiert.

Ein Experiment für die Zukunft der Kulturellen Bildung ist geglückt!

Kultur.Klassen Bamberg:

  • Ein innovatives Pilotprojekt zur Kulturellen Bildung auf kommunaler Ebene mit Beispielcharakter.
  • Eine der ersten gezielten kommunalen Reaktionen auf die Empfehlungen der Enquete-Kommission Kultur des Deutschen Bundestages in Bayern.
  • Der Auftakt zu einer schrittweisen Institutionalisierung der Zusammenarbeit zwischen Schulen und außerschulischen Kulturpartnern auf allen nur denkbaren strukturellen Ebenen.
  • Ein übertragbares Modell für andere Städte.

 

Hier finden Sie den Kultur.Klassen-Abschlussbericht der Pilotphase.