Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Sonderausstellung „Tüte um Tüte”

Führungen für Schülerinnen und Schüler

veröffentlicht am 10.03.2020

Eine neue Sonderausstellung „Tüte um Tüte“ im Historischen Museum Bamberg setzt sich mit dem (hoffentlich aussterbenden) Verpackungs- und Transportmittel auseinander. In der Ausstellung werden Papier- und Plastiktragetaschen als Alltagsobjekte kulturgeschichtlich unter die Lupe genommen und auch die damit verbundenen Umweltprobleme thematisiert. Eine Chance für Schülerinnen und Schüler, sich dem Thema Nachhaltigkeit von einer anderen Seite zu nähern, sie am außerschulischen Lernort für die Umweltproblematik, für Umweltschutz und achtsamen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren.  

Doch nicht nur dieser Blick auf die Tüte ist interessant, sondern auch der Designaspekt. Die praktischen Taschen haben sich als ideale Webeträger erwiesen. Im Spannungsfeld von Supermarkt und superteuren Boutiquen haben Tüten sogar Persönlichkeitseinschätzungen ihrer Trägerinnen und Träger vermittelt.  Wie wirken Worte, Zeichen und Farbe auf die Betrachterin und den Betrachter? Mit Hilfe verschiedener museumspädagogischer Herangehensweisen lässt sich auch ein Stück Wirtschaftsgeschichte der Moderne ergründen.

Eva-Ute Jacob bietet in Kooperation mit dem Historischen Museum Bamberg insgesamt vier Führungen durch die Ausstellung „Tüte um Tüte” an. Sie sind besonders für Geschichts- und Deutschlehrkräfte sowie Kunsterzieherinnen und Kunsterzieher und deren Schülerinnen und Schüler interessant. Die genauen Beschreibungen der Führungen sowie weitere Informationen rund um die Anmeldung finden Sie hier. Buchen können Sie diese Angebote vom 04. April 2020 bis zum 25. Oktober 2020.

 

zurück zur Übersicht