Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Museumspädagogische Kooperationen in Oberfranken

Tagung – Zusammenarbeit von Förderschulen und Museen

veröffentlicht am 23.01.2020

Die Bayerische Museumsakademie, die Regierung von Oberfranken und die KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken veranstalten am 24. März 2020 eine Tagung mit dem Thema „Zusammenarbeit von Förderschulen und Museen – Museumspädagogische Kooperationen in Oberfranken”. Die Tagung richtet sich an Mitarbeitende von Museen in Oberfranken sowie Lehrkräfte an oberfränkischen Förderschulen.

Museen und Schulen sind Orte der Vermittlung von Wissen, lebensweltlicher Orientierung und Kultureller Bildung. Beide Institutionen sind der Vermittlung von Kultur- und Lebenskompetenzen sowie den Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung von jungen Menschen verpflichtet und können sich dabei in idealer Weise ergänzen. Daher ist eine systematische und auf Dauer angelegte Zusammenarbeit zwischen Museen und Schulen anzustreben. In besonderer Weise gilt dies für den Bereich der Förderschulen. In der Veranstaltung werden verschiedene museumpädagogische Programme für Förderschülerinnen und Förderschüler vorgestellt und an praktischen Beispielen von den Teilnehmenden selbst erprobt. Abschließend werden künftige Kooperationsmöglichkeiten zwischen Museen und Förderschulen in Oberfranken erarbeitet.

Orte: Katholisches Bildungszentrum (Vormittag); Diözesanmuseum, Naturkunde-Museum, Sammlung Ludwig und Dompfarrheim (Nachmittag)

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 24. März 2020 von 9.00 bis 16.30 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 35 Personen

Hinweis zur Anmeldung: Es können nur Mitarbeitende von Museen sowie Lehrkräfte teilnehmen, die für Museen oder Schulen in Oberfranken tätig sind.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier, die Anmeldung erfolgt über www.bayerische-museumsakademie.de/de/veranstaltungen/detail/foerderschulen_museen.html

zurück zur Übersicht